Oben rechts in Embird Studio gibt es eine Farbpalette zu sehen – aus ihr kann man ganz schnell die Stickfarbe auswählen:

Mit dieser Palette kan man gut leben – man kann sie aber auch den eigenen Bedürfnissen anpassen.

Grundsätzlich kann man jedes der kleinen Farbquadrate mit einer anderen Farbe belegen. Dazu klickt man mit der RECHTEN Maustaste auf eines der kleinen Farbquadrate und wählt eine der folgenden Optionen:

 

Über “Farbe definieren” kann man eine Farbe frei auswählen, über “Farbe aus dem Katalog” kann man eine Farbe aus einem Garnkatalog frei auswählen (mehr zur Erstellung eigener Garnkataloge in folgendem kostenlosen PDF-Dokument).

Hat man mehrere der kleinen Farbquadrate geändert, kann die Palette z.B. so aussehen:

Hier in dieser Palette habe ich zu Demo-Zwecken mal die obersten beiden Reihen verändert.

Diese Palette nun kann ich mir abspeichern, in dem ich auf “Muster” “Farbpalette speichern” klicke.

Und einmal gespeichert kann ich mir die Palette auch jederzeit wieder laden (auf dem gleichen Weg – “Muster” “Farbpalette laden”).

Wozu das Ganze? Auf diesem Weg kann ich mir z.B. alle meine Garnfarben ganz exakt in die Palette legen und mich aus ihr bedienen – so digitalisiere ich meine Stickmuster genau mit den Garnfarben, die ich dann auch zum Sticken nehmen kann.

Oder ich kann mir eine schöne Farbauswahl für ein Projekt zusammenstellen und über die eigene Palette sicherstellen, dass ich auch immer genau die vorher ausgesuchten Farben verwende.

Mit gefällt diese Funktione prima!