Im Nachgang zur Antwort auf Beas Frage ist mir noch folgende Idee gekommen:

Mit Embird 2012 (und nur in der Version 2012!) kann man auch Bilder der Stickdatei in der Röntgen und/oder der Stichdichtenansicht exportieren:

So sieht mein Monster in der Stickdichtenansicht aus

Und so in der Röntgenansicht:

Erzeugt werden diese Grafiken genau wie immer – rechter Mausklick auf die Stickdatei, dort “Export” auswählen (mehr dazu hier).

Einziger Unterschied: Wechseln Sie zunächst in den Reiter “Density map” bzw. in den Reiter “X-Ray”

– der Export erfolgt immer in der Ansicht, die Sie aktuell auf dem Bildschirm sehen!

Wo liegt der Vorteil einer solchen Präsentation? Der Kunde bekommt einen Einblick in Ihre Stickdateien – Sie zeigen, dass Ihre Arbeit gut ist, Sie nichts zu verbergen haben.