Besitzen Sie eine digitale Kamera? Dann hat Ihre vielleicht einen Knopf wie diesen:

kameraprogramme

Derzeit ist die Kamera auf  “Auto” eingestellt – sie macht alle Einstellungen selbst, wählt selbständig Blende und Belichtungszeit.

Mit so einer Programmautomatik macht man im Alltag zumeist gute Bilder – die Kamera ist sofort einsatzbereit, man muss nicht lange die richtige Einstellung suchen, man drückt einfach nur auf den Auslöser und erhält ein gutes Foto.

Will man aber eine spezielle Stimmung einfangen, die Aufnahme künsterlisch gestalten, dann muss man mit individuellen Einstellungen arbeiten. Die Blende enger stellen für mehr Tiefenschärfe, die Belichtungszeit anpassen z.B.

Mit Embird Studio ist es genau wie mit so einer Kamera – man kann mit den Standard-Einstellungen gut digitalisieren – will man aber etwas Spezielles – also z.B. eine Stickerei auf sehr speziellen Trägerstoff, für andere Garnstärken als 40 oder für eine spezielle künstlerischen Effekt – dann arbeitet man besser nicht mit den Standard-Einstellungen, sondern mit individuellen Einstellungen für das konkrete Projekt.

Warum erzähle ich Ihnen das?

Ich möchte einerseits eine Diskussion im Forum aufgreifen. Dort diskutieren fortgeschrittene Digitalisierinnen über individuelle Einstellungen beim Digitalisieren. Mancher Anfänger mag sich dadurch verunsichert fühlen.

Daher hier noch einmal mein Hinweis: Standard-Einstellungen sind ok! Gerade, wenn man mit dem Digitalisieren beginnt, sind sie prima!

Will man dann später mehr, spricht nichts dagegen, mit individuellen Einstellungen zu arbeiten (z.B. für Unterlegstiche, Vernähstiche, Stichlängen, Stichdichte, Zugausgleich usf.). Speziell für alle, die sich für dieses Thema interessieren, arbeite ich derzeit an einem Kurs zum technischen Hintergrund des Digitalisierens.

Andererseits möchte ich noch einmal deutlich machen, dass Digitalisieren mehr ist,  als eine Grafik im Stickmaschinenformat abzuspeichern. Lesen Sie bei Interesse hier mehr über Irrtümer über das Digitalisieren.

Genau wie ein wirklich herausragendes Foto meist nicht mit der Programm-Automatik gemacht wurde, so wenig kann man allein mit Standard-Einstellungen herausragende Stickdateien erhalten.

Aber eigentlich ist das ja auch gut so, oder? Erst Individualität macht Dinge einzigartig!