Wenn Sie diesen Blog hier regelmäßig lesen, sind Sie mit Sicherheit oft kreativ tätig. Und wenn Sie oft kreativ unterwegs sind, dann kennen Sie vielleicht das Problem, dass man ständig tausend Ideen im Kopf hat.

Und es schade findet, wenn man davon welche “verliert” oder schlichtweg vergißt. Vielleicht gehören Sie wie ich zu denen, die eigentlich immer irgendwo und irgendwie ein Notizbuch mit sich herumttragen, um neue Ideen schnell festhalten zu können.

günther gumhold  / pixelio.de

günther gumhold / pixelio.de

Dazu kann man sehr gut ein Notizbuch aus Papier verwenden – es geht mittlerweile aber auch digital. Eine Anwendung, mit der ich derzeit zum Ideen-Sichern arbeite, ist Evernote.

Mit Evernote kann man seine Notizen am Rechner, auf dem Smartphone oder dem Tablett machen – und hat immer alle Notizen zu Hand. Mit dem Smartphone gemachte Notizen stehen automatisch auf dem Rechner bereit und umgekehrt.

Das ist nett.

Nett ist auch, dass Telekom-Kunden Evernote jetzt für ein Jahr in der Premium-Version bekommen – schauen Sie bei Interesse einfach mal hier vorbei.

Nett und neu ist nun mit Evernote Version 5 die Seitenkamera – mit ihr kann man Fotos vom Papier-Notizbuch machen und hat die Inhalte so digital und online zur Verfügung. Das schöne an der Seitenkamera ist, dass sie – anders als die normale Kamera –  automatisch Schatten entfernt, Kanten erkennt und das Papier gerade ausrichtet. Lesen Sie bei Interesse hier mehr dazu.

Das alles hört sich spannend an, finde ich. Dann wären zum allerersten Mal alle meine Notizen an einem Ort und immer verfügbar…

Ich werde damit heute mal etwas ausführliche spielen…