Satinstiche bestehen, wenn man genauer hinschaut, aus jeder Menge paralleler Spannstiche.

satinstich2

satinstich1

 

Diese gespannten Stiche dürfen nicht zu lang werden, sonst ribbeln sie sich bei Reibung (z.B. wenn sie als Motiv auf dem Rücken platziert werden und man sich irgendwo anleht oder einen Rucksack auf dem Rücken trägt) zu leicht auf.

Viele Stickprogramme haben daher eine Beschränkung, wie breit Satinstiche werden können. Bei Embird können Satinstiche maximal 12,5 mm breit werden.

Legt man ein Objekt an, bei dem die Satinstiche breiter wären, erzeugt die Software etwas in dieser Art:

satinstich3

 

satinstich4

In solchen Fällen kann man entweder den Satinstich in Füllstich ändern oder (mit Embird) einen anderen Satinstich auswählen.

 

satinstich6

 

Der “Spezial-Satinstich” zum Beispiel sieht dann so aus:

 

satinstich7