Stichezauber.de hat heute ein neues Freebie veröffentlicht: Eine blanko ITH-Mutterpass-Hülle.

„ITH“ bedeutet, dass die Mutterpass-Hülle komplett auf der Stickmaschine gestickt und genäht wird (einzig eine kleine Wendeöffnung muss später noch von Hand oder mit der Nähmaschine geschlossen werden).

„Blanko“ bedeutet, dass die Stickdatei ohne Stickmotiv zur Verzierung ausgeliefert wird – es kommt nur die „nackte“ Hülle.

Und da kommt Embird ins Spiel!

Mit Embird kann ich die blanko Stickdatei um beliebige Motive und Namen ergänzen.

Wenn Sie ein In-the-Hoop-Neuling sind, lesen Sie bitte zuerst hier.

Wie das geht, zeige ich hier, zunächst am Beispiel mit einem Schriftzug:

Ich ergänze die Stickdatei um den Schriftzug „Mutterpass“.

Wichtig dabei ist, dass der Schriftzug „Mutterpass“ genau an der richtigen Stelle in die Stickdatei eingefügt wird, damit er auch genau dort gestickt wird, wo ich ihn haben will. Nämlich vorne auf der Mutterpass-Hülle.

Ich schaue mir zunächst die Stickdatei an – Antje und Katrin haben dem Freebie extra dafür eine Farblagenübersicht beigefügt:

ith blanko

(Die Sprechblasen sind von mir hier zur Erklärung).

Die erste Farblage stickt eine Markierung auf das Stickvlies, damit klar ist, wo der Stoff positioniert werden muss.

Farblage 2 heftet den Vorderseiten-Stoff fest, Farblagen 3 markiert die Positionen für die Flügel, Farblagen 4 und 5 heften die Flügel fest und Farblage 6 schließlich näht alles zusammen.

Der Schriftzug „Mutterpass“ soll auf den Vorderseitenstoff gestickt werden, nachdem dieser festgeheftet wurde und bevor die Flügel aufgelegt werden.

Also muss mein Schriftzug zwischen die Farblagen 2 und 3 positioniert werden.

Und jetzt kommt Embird ins Spiel.

Ich öffne die Stickdatei im Embird Editor. Zunächst sind alle Farblagen noch „am Stück“:

blanko1

Um einen Schriftzug zwischen der zweiten und dritten Farblage einzufügen, muss ich die Farben zunächst trennen.

Dazu klicke ich mit der RECHTEN Maustaste auf die kleinen Farbquadrate rechts oben und wähle „Alle Farben trennen“:

 

blanko2

Die Farblagen liegen nun einzeln vor und ich kann eine weitere Farbalge, die dann den Schriftzug enthält, einfügen.

blanko3

Wie das geht, zeige ich Ihnen morgen 🙂

Teil 2 gibts hier zu lesen

Und Teil 3 hier.

Merken