Heute möchte ich ein Problem aufgreifen, dass mir in letzter Zeit immer häufiger vorgetragen wird:

Pes-Dateien werden von der Maschine nicht gelesen, tauchen nicht auf dem Display auf, scheinen nicht auf dem USB-Stick zu sein, kommen nach der Übertragung nicht auf der Maschine an.

Nachdem ich dieses Probleme nun mehrere dutzend Male bei Kunden erlebt habe, hier mal meine Erfahrungen mit diesem Problem:

In den meisten Fällen (geschätzt ca. 90%) aller Fälle ist die Ursache ein falsch eingestellter Rahmen im Embird Editor:

pesrahmen

Im Embird Editor stellen Sie den Rahmen ein, in dem Ihre Stickdatei gestickt wird (über „Optionen“ „Rahmengröße“).

Verwenden Sie einen Rahmen, den Sie nicht besitzen bzw. verwenden, kann es sein, dass Ihre Stickmaschine „verwirrt“ ist und die Stickdatei nicht anzeigt.

Stellen Sie also immer sicher, dass Sie genau den Rahmen einstellen, den Sie auch an Ihrer Stickmaschine verwenden.

Wenn Sie also den Rahmen 18 x 30 cm verwenden – stellen Sie genau den auch ein.

Wenn Sie also den Rahmen 100 x 172 verwenden – stellen Sie genau den auch ein.

Keine Probleme gibt es i.d.R. mit dem Standard-Rahmen „Babylock, Bernina, Brother, Viking 100 x 100 mmm“ und „Babylock, ESE, Brother… 130 x 180“ – ich habe diese Rahmen oben im Screenshot markiert.

Probieren Sie im Zweifelsfall zunächst einfach einen dieser beiden Rahmen aus.

Maschinen anderer Hersteller scheinen in Bezug auf den voreingestellten Rahmen toleranter zu sein.

Falls diese Maßnahme bei Ihnen nicht greift, schauen Sie, welches PES-Format Embird bei Ihnen verwendet.

Klicken Sie dazu im Embird MANAGER (!!) auf „Optionen“ Pes Format Version“.

pesformat

Das Pes-Format für Brother-Maschinen kennt verschiedene Versionen. Nicht alles Brother-Maschinen verstehen alle Versionen.

Nach meiner Erfahrung ist es am sichersten, die unterste Option zu wäählen „Version hängt von der Rahmengröße ab“. Wenn Sie dann genau den Rahmen einstellen, den Sie auch verwenden, gibt es nach meiner Erfahrung keine Probleme.

 

 

Merken