Stickmuster via USB-Stick auf die Stickmaschine zu übertragen ist cool – praktisch, bequem, der Rechner muß nicht mit der Maschine verbunden sein, kann irgendwo anders stehen.

Als ich meine Bernina kaufte, habe ich den Bernina-Stick erstmal nicht mitgekauft – ich wollte zunächst probieren, ob es auch mit herkömmlichen Sticks funktioniert, von denen ich bereits eine Menge besitze.

usb1

Hier mal meine Erfahrungen:

Das Wichtigste: Bei mir geht es mit jedem handelsüblichen USB-Stick. Bisher habe ich jeden Stick zum Übertragen der Stickmuster nutzen können, wenn ich die folgenden Dinge beachtet habe / getan habe:

1) Die Maschine mag nur Stickmuster auf dem Stick haben. Ist irgendeine andere Datei dabei, kann sie auch die Stickmuster nicht mehr lesen.
2) Kleine (weniger als 2 GB bei mir), leere USB-Sticks funktionierten vom Fleck weg.

Dann bekam ich heute diesen tollen Stick geschenkt:

Bernina Artista USB Stick

Ist der nicht toll? (Den Stick gibt’s hier im Angebot) Aber der hat 8 GB. Und hat nicht sofort funktioniert, die Maschine weigerte sich zunächst, die Stickmuster, die ich auf ihm gespeichert hatte, zu lesen.

Bernina Artista USB Stick

Da habe ich erfolgreich folgendes probiert:

3) Ich habe eine Stickdatei im ART-Format genommen (das kann im Zweifelsfall irgendein Freebie sein, nur ART muß es halt sein), habe die Software ArtLink gestartet (die gibt’s bei den Bernina Artista Maschinen dazu), meinen Rechner mit der Stickmaschine über USB-Kabel verbunden und in ArtLink folgendes gemacht:

a) die ART-Datei geöffnet
b) Auf die Maschine gespeichert („File“ -„Card/Machine write“ anklicken), dabei als Ziel den USB-Stick ausgewählt, der dazu in der Stick-Maschine stecken muß!

Bernina Artista USB Stick

Dann auf den Knopf mit dem blauen Pfeil klicken und die Datei wird vom Rechner auf den USB-Stick in der Maschine übertragen.

UND VON DIESEM MOMENT AN erkennt die Maschine den USB-Stick.

Bernina Artista USB Stick

Alle diese Tips sind OHNE GEWÄHR!

Bei mir funktioniert es mit meinen Sticks und meiner Artista 640. Ob das mit allen Sticks und allen Artistas dieser Welt funktioniert, kann ich nicht sagen.

Sollte jemand meine Erfahrungen bestätigen können, würde ich mich sehr über einen Kommentar hier freuen – und natürlich auch, wenn jemand andere Erfahrungen gemacht hat.

WICHTIG: GROSSE USB-Sticks brauchen lange zum Einlesen!

Einmal in die Maschine gesteckt kann es eine ganze Weile dauern, bis die Maschine den ganzen großen Stick durchgeschmökert hat – also nicht gleich verzweifeln. Und wenn’s schnell gehen soll einen kleinen Stick (kleiner als 2 MB nehmen)…