Vielleicht hat jemand von Ihnen diese Erfahrung auch schon einmal machen müssen:
Stickt man große Stücke schwere Stoffe (Wollstoffe, Frottee…), kann es passieren, dass der schwere Stoff den Stickrahmen leicht verschiebt. Hier mal ein Beispiel:

Schauen Sie mal genau unter dem Vorderhuf, der auf dem Wannenrand liegt – da schaut Frottee durch, weil das Gewicht den Stickrahmen etwas verzogen hat.  Das gleiche geschah rechts neben dem Handtuch, das über den Wannenrand hängt. Und mit der Schleife oben auf dem Kopf. Und mit der unteren rechten Ecke der Badewanne.

Ärgerlich.

Mir sind solche Mißgeschicke bisher einmal mit schweren Frottee und einmal mit einer Wollwalk-Jacke passiert.

Was kann man machen?

Eine Lösung ist ein Erweiterungstisch für die Stickmaschine, wie ihn Einige vom Pachworken her kennen:

Wenn ich diesen Anschiebetisch verwende, zieht der schwere Stoff weniger am Rahmen, weil er mit größerer Fläche aufliegt.

So soll das sein! Hier hat sich nichts mehr verzogen oder verschoben.

Zum Festhalten des überschüssigen Stoff-Teils nehme ich übrigens Haarklammern aus dem Drogeriemarkt…

Welche Tipps haben Sie?