Im Internet gibt es mittlerweile Unmassen von Stickmustern, die man als Freebie herunterladen oder kaufen kann.

Dabei sind viele sehr gute Stickdateien, aber auch weniger gute. Besonders bei Freebies trifft man immer mal wieder auf weniger gut digitalisierte Dateien.

Embird kann Stickdateien verändern, klar. Es macht aber aus schlechten Stickdateien keine guten.

Man kann mit Embird gekaufte gute Stickdateien anpassen an andere Materialien wie z.B. Jersey oder Leder oder an einen anderen persönlichen Geschmack, was z.B. die Stickdichte angeht.

Ist eine Stickdatei aber nicht ordentlich digitalisiert, wird es schwierig und/oder sehr zeitaufwendig, sie passend zu machen. U.U. gibt es auch Dateien, mit denen das unmöglich ist.

Bei gekauften Datien hat man „nur“ die Datei im Maschinenformat vorliegen und kann manche Parameter nur schwer, umständlich oder manchmal auch garnicht beeinflussen. (Digitalisiert man dagegen selbst, hat man immer auch die Ausgangsdatei, mit der man alles machen kann).

Ist ein Bereich in der Stickdatei z.B. unsauber digitalisiert, kann man zwar den Zugausgleich für diesen Bereich ändern, man kann aber nicht die Bearbeitungspunkte verschieben, weil die im Maschinenformat nicht verfügbar sind. Man kann mit Embird Editor zwar jeden einzelnen STICH verschieben, aber zu jedem Bearbeitungspunkt gehören Dutzende Stiche und man würde sehr lange brauchen, bis man wirklich jeden einzelnen Stich angepaßt hätte. Gehen ginge es natürlich…

Mein Tip: Im Zweifelsfall immer erst einen Probestick auf Filz machen. Zumindest, wenn man einen neuen Stickmuster-Hersteller ausprobiert – meinen „Stammlieferanten“ vertraue ich mittlweile blind. Nach diesem Probestick kann man das Stickmuster an sich beurteilen.

Wenn es auf Filz sauber gestickt wird, kann man über Anpassungen an das aktuelle Projekt nachdenken. Allerdings braucht man dabei Erfahrung mit dem verwendeten Materialien, also Trägerstoffen und Vliesen. Man muss wissen, welches Vlies mit welchem Trägerstoff zusammengeht und wie man es einspannt/aufklebt etc. Fettes Frottee ist anders als Chiffon, Leder anders als Jersey usf.

Kombiniert man ein Stickmuster, das man nicht beurteilen kann, mit einem Material, mit dem man keine Erfahrung hast, ist es bei Problemen sehr schwer, zu sagen, was Ursache für das Problem war.