Am 12. Juli 2012 ist Embird 2012 erschienen – seitdem gab es 8 neue so genannte “Builds”. In jedem Build werden kleinere Probleme und Fehler des vorherigen Builds beseitigt.

Wie Sie aus der Anzahl der Builds in den vergangenen zwei Monaten erkennen können, gibt es noch immer kleinere Probleme mit Embird 2012. Einige Nutzer bemerken davon weniger bis nichts, andere Nutzer bekommen die Probleme stärker mit.

Da ich derzeit natürlich oft gefragt werde, ob sich das Update lohnt, möchte ich diese Frage noch einmal hier im Blog aufgreifen.

 

 

Die wesentlichen Änderungen von Embird 2012 zu Embird 2010 stecken im Hintergrund – Embird 2012 ist das allererste Embird, dass als 64-bit Version die Möglichkeiten aktueller und zukünftiger Windows-Versionen voll nutzen kann.

Im Vordergrund sehen Sie davon gar nicht so viel, im Hintergrund bedeutet das für die Programmierer aber einen Haufen Arbeit, weil ganz, ganz viel neu programmiert werden muss.

Wie jede andere Software auch hat Embird 2012 zu Beginn noch einige “Kinderkrankheiten”. Die Embird Programmierer arbeiten mit Hochdruck daran, dass Embird 2012 stabil auf allen Rechnern und Windows-Versionen läuft.

Welche “Kinderkrankheiten” treten derzeit auf?

  • Das Online-Update läuft nicht immer auf allen Rechnern fehlerfrei durch; u.U. müssen Sie ein Update wie früher mit dem Download durchführen
  • Bei manchen Nutzern zickt der Iconizer – diese Problematik kennen Sie vielleicht noch von Embird 2010 auf Windows Vista oder Windows 7; der Iconizer zeigt nicht immer Vorschaubilder an, der Iconizer “vergißt”, wie er eingestellt war etc.
  • In einem Fall wurde mir berichtet, dass der Iconizer die Einstellungen des Desktops verändere (wie früher…)

Diese “Kinderkrankheiten” treten nicht bei allen Nutzern auf! Bei mir z.B. läuft der Iconizer ohne Probleme. Dafür “hängt” bei mir immer mal wieder ein Online-Update.

Ob ein Update jetzt für Sie persönlich Sinn macht, hängt davon ab, wie Sie zu den “Kinderkrankheiten” stehen.

Wenn Sie nicht bereit sind, diese zu akzeptieren, wenn Sie möchten, dass Ihr Embird sofort und ohne Probleme läuft, dann warten Sie bitte mit dem Update.

Wenn es Ihnen nichts ausmacht, dass es hier und da noch “klemmt”, Sie neugierig sind auf die neuen Funktionen, gerne eine aktuelle Verison von Embird einsetzen möchten, dann machen Sie das Update jetzt. Mit 20 € ist das Update ja auch nicht wirklich teuer.

Sollten Sie das Update bereits gekauft haben und nun lieber mit Embird 2010 arbeiten wollen – kein Problem!

Sie können selbstverständlich das “alte” Embird 2010 wieder installieren und nutzen.  Einen neuen oder alten Lizenzschlüssel brauchen Sie dafür nicht! Mit Ihrem Embird-Schhlüssel können Sie beide Programmversionen nutzen. Die Downloads für Embird 2010 stelle ich Ihnen hier zur Verfügung.