Heute habe ich wieder einen Beitrag für Stickmachinen-Neulinge – ich möchte zeigen, wie man einen Stickrahmen zum Handsticken bespannt – und wie zum Maschinesticken.

Auf dem Bild sind zwei Stickrahmen zu sehen. Der runde aus Holz ist zum Handsticken (naja, zumindest vom Prinzip her – ich nutze ihn auch zum freien Maschinesticken), der eckige aus Kunststoff ist zum Maschinesticken (mit Stickmodul).

Hier beide mit je einem Stück eingespannten Filz.

Die beiden sehen sehr ähnlich aus – aber der Unterschied beim Bespannen ist immens wichtig!

Beim Rahmen zum Maschinesticken kommt der Filz UNTEN im Rahmen zu liegen – der überstehende Filz außerhalb des Rahmens zeigt nach oben!

Nur so kann die Stickmaschine korrekt arbeiten.

Hier der Rahmen zum Handsticken – der Filz liegt OBEN im Rahmen, der überstehende Filz außerhalb des Rahmens zeigt nach unten.

Wichtig. Wenn ich mit der Maschien sticke, ist der Stoff (oder der Filz) IMMER UNTEN eingespannt, auch wenn ich den Handstickrahmen zum freien Maschinesticken verwende!

So kommt der Stoff direkt auf der Maschine zu liegen und kann korrekt bestickt werden.