Haben Sie schon einmal versucht, einen Ärmel an einem fertigen Kleidungsstück zu besticken? Oder ein kleines Kinder-T-Shirt? Oder einen bereits fertig genähten Beutel? Oder ein Hosenbein?

Dann kennen Sie das Problem, dass das so einfach nicht geht. Entweder Sie trennnen eine Naht auf, besticken das Werkstück und schließen die Naht wieder. Oder Sie verwenden eine Stickmaschine mit Freiarm.

Freiarm?

Für manche Stickmaschinen-Modelle gibt es Freiarmstickrahmen und/oder -adapter.

Wie funktioniert so etwas?

Bei den Bernina-Modellen z.B. wird ein Adapter so zwischen Maschine und Stickaggregat gesetzt, dass der Freiarm der Maschine als solcher auch beim Sticken genutzt werden kann.

Foto: Nähwelt Flach

Foto: Nähwelt Flach

Auf dem Bild sehen Sie, dass ein winziges T-Shirt über den Freiarm der Maschine geschoben ist – die Front ist oben und wird bestickt, der Rücken liegt unter dem Freiarm und wird nicht bestickt (und auch nicht aus Versehen mit festgenäht… :mrgreen:).

Für welche Haushalts-Stickmaschinen gibt es so etwas?

Nach meinen bisherigen Recherchen für die

Wissen Sie mehr als ich? Auf welchen Modellen geht es noch?

P.S.: Ich habe mir heute einen bestellt und werde berichten…