Heute habe ich wieder einen Beitrag für die Digitalisierungs-Cracks unter Ihnen – mit Embird entdecke ich immer wieder neue tolle Funktionen. Gerade bin ich darüber gestolpert, wie man sich Grundlinien für Schriften selbst erstellen kann.

Aber mal der Reihe nach:

Mit Embird FontEngine können Sie Text auf verschiedene Grundlinien stellen – wie das genau geht, habe ich hier erklärt.

Dazu gibt es im FontEngine Fenster ein kleines Auswahl-Menü, aus dem man verschiedene Grundlinien auswählen kann:

eigene baseline1

Oben im Beispiel sehen Sie eine Grundlinie namens “Test” – das ist eine Grundlinie, die ich selbst erstellt habe und die – zugegebenermaßen – eine sehr ungewöhnliche Form hat 😉 Ich wollte das aber unebedingt mal ausprobieren.

Wie nun erstellen Sie sich eigene Grundlinien und was müssen Sie tun, damit die in diesem Fenster angezeigt werden? Ganz einfach (wenn Sie sich mit Embird Studio auskennen – das hier ist wie gesagt ein Beitrag für alle, die schon länger mit Embird arbeiten).

Starten Sie Embird Studio und wählen Sie das Verbindungswerkzeug.

pfeil1

Zeichnen Sie damit die Grundline.

grundlinie1

Klicken Sie im Menü auf “Muster” und “Exportieren”. Speichern Sie die Datei im Ordner “C:\Programme\EMBIRD32\PLUGINS” – wichtig ist, dass es der Ordner “Plugins” im Unterordner Ihrer Embird-Installation ist. Es kann sein, dass dieser Ordner bei Ihnen anders heisst! Speichern Sie im Format etb ab!

grundlinie2

“ETB” steht für Embird Text Baseline und ist ein spezielles Dateiformat für Schriften-Grundlinien – ja, ja, so was gibts! 🙂

Und das wars auch schon!

Wenn Sie jetzt das FontEngine Fenster verwenden, taucht die neue Grundlinie bei den anderen auf:

grundlinie3